Hauptschulzweig

Der Hauptschulzweig umfasst die Klassen 7 bis 9. Er ist die geeignete Schulform für Schülerinnen und Schüler mit vorwiegend praktischer Begabung. Die Berufsorientierung und der Übergang in eine Ausbildung stehen im Vordergrund. Hierbei helfen uns die folgenden Kooperationspartner: Handwerkskammer Rhein-Main, Deutsche Amphibulinwerke, Merck AG, Enviro Chemie und Agentur für Arbeit.

Die Klassenlehrer/innen bilden eine feste Bezugsperson für die Lerngruppe, da sie in möglichst vielen Fächern eingesetzt werden. Zudem handelt es sich in der Regel um relativ kleine Klassen, wodurch die individuelle Betreuung intensiviert werden kann. Im Unterricht wird Wert auf Kreativität gelegt.

 

Vorwiegend praktisches Arbeiten geschieht insbesondere im Fach Arbeitslehre und dem Wahlpflichtunterricht sowie anlässlich zweier 14-tägiger Betriebspraktika im 8. und 9. Schuljahr. In Klasse 8 lernen die Schülerinnen und Schüler innerhalb des Praktikums im Berufstechnologiezentrum Weiterstadt insgesamt sechs verschiedene Handwerksberufe kennen und sammeln dort praktische Erfahrungen. Bilden sich dort etwaige Handwerkstalente heraus, werden diese von der Handwerkskammer erneut eingeladen und auf ihrem weiteren Werdegang bis hin zur Ausbildung intensiv betreut.

 

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Hauptschulklassen werden bei den Bewerbungen durch die Schulsozialarbeiterinnen unterstützt.

 

Eine mehrmalige individuelle Berufsberatung findet durch die Bundesagentur für Arbeit und den Übergangsbeauftragten der Schule, Herrn Drechsler, statt.

 

Außerdem besuchen die Hauptschulklassen regelmäßig das Berufsinformationszentrum (BIZ) bei der Bundesagentur für Arbeit in Darmstadt und das Berufstechnologiezentrum in Weiterstadt(BTZ) sowie die Berufswahlmesse in Darmstadt.

 

In den Projektprüfungen lernen die Schülerinnen und Schüler, praktisches Arbeiten mit neu erlerntem Wissen zu kombinieren und zu präsentieren.

 

Beispiele für Projektprüfungen aus den letzten Jahren:

  • Vulkanismus (mit Bau eines Vulkans aus Gips)
  • Die Bartagma (mit Bau eines Geheges)
  • Das Planetensystem (mit Bau eines maßstabgetreuen Modells)
  • Parfümherstellung
  • Die Firma Barrilla (mit Kochshow)

 

Bild aus einer Projektprüfung

Justin-Wagner-Schule erhält Sonderpreis der IHK-Frankfurt

Zum zweiten Mal wurde am 20.11.15 der Sonderpreis für den Übergang von der Schule in den Beruf durch die Industrie und Handelskammer verliehen. Hierbei erreichte die Justin-Wagner-Schule den ersten Platz und gehört damit zu den besten Schulen in Hessen. Aus den Händen des Kultusministers Prof. Dr. R. Alexander Lorz erhielten die Schulleiterin, Frau Trede-Ellendt, und der Hauptschulzweigleiter, Herr Ditscherlein, eine Urkunde und einen Scheck über 1500 € Preisgeld. Gewürdigt wurde, dass es im letzten Schuljahr gelungen war, dreiviertel aller Schulabgänger des Hauptschulzweiges in eine duale Ausbildung zu bringen.

„Die heute ausgezeichneten Schulen, und natürlich auch die Schülerinnen und Schüler, können stolz auf ihre Leistungen sein. Denn sie sind der Schlüssel dafür, die eigenen Berufswünsche zu realisieren. Aber erstklassige Schülerleistungen erfordern natürlich auch erstklassige Lehrerinnen und Lehrer, denen ich heute ebenfalls meinen Dank aussprechen möchte. Und zuletzt darf man auch die Eltern nicht vergessen, da ohne die unzähligen Motivierungsversuche und die erzieherischen Maßnahmen ein Erreichen dieser Ziele wahrscheinlich nicht möglich ist“, so Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz bei der Übergabe der Auszeichnungen an die Sieger-Schulen. Für den Sonderpreis wurden pro Bildungsgang drei Schulen ausgezeichnet, die mit einem Preisgeld von insgesamt 6.000 EUR prämiert wurden. Preise erhielten hier jeweils die ersten drei Schulen pro Bildungsgang, die sich in besonders intensiver Art und Weise um die weiterführende Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler gekümmert haben.

IHK-Sonderpreis 2015

Platz

Bildungsgang

Schule

Ort

1

Realschule

Kellerskopfschule

Wiesbaden

2

Realschule

Mittelpunktschule Wohratal

Wohratal

3

Realschule

Gesamtschule Schenklengsfeld

Schenklengsfeld

       

Platz

Bildungsgang

Schule

Ort

1

Hauptschule

Justin-Wagner-Schule

Roßdorf

2

Hauptschule

Gesamtschule Niederaula

Niederaula

3

Hauptschule

Gesamtschule Schenklengsfeld

Schenklengsfeld

Info für Lehramtsstudenten:

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach zuverlässigen Vertretungslehrern (als gut entlohnte VSS-Kräfte).

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Justin-Wagner-Schule Roßdorf
Odenwaldring 3-5
64380 Roßdorf

Telefon: 06154/60250

E-Mail: jws_rossdorf@schulen.ladadi.de

 

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justin-Wagner-Schule Roßdorf