Justin-Wagner-Schule Roßdorf

Unsere Schule, die Justin-Wagner-Schule

 

Die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le ist die ko­ope­ra­ti­ve Ge­samt­schu­le in der Ge­mein­de Roß­dorf. Sie wurde 1980 ge­grün­det und er­hielt ihren Namen nach dem ers­ten ge­wähl­ten Bür­ger­meis­ter Roß­dorfs, Hof­rat Jus­tin Wag­ner.

Unsere Schu­le hat sich von 1980 bis heute ste­tig wei­ter ent­wi­ckelt, so­wohl in räum­li­cher und per­so­nel­ler Hin­sicht, vor allem aber im Be­reich der päd­ago­gi­schen Ar­beit.

Die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le ist Fa­mi­li­en­freund­li­che Schu­le mit päd­ago­gi­scher Mit­tags­be­treu­ung und bie­tet neben der un­ter­richt­li­chen Seite den Schü­le­rin­nen und Schü­lern in nei­gungs- sowie be­ga­bungs­ori­en­tier­ten schul­form­über­grei­fen­den Ar­beits­ge­mein­schaf­ten am Nach­mit­tag ganz­tä­gig Le­bens­raum.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le kom­men nicht nur aus Roß­dorf, son­dern auch aus den um­lie­gen­den Ge­mein­den. Unter einem Dach be­fin­den sich die För­der­stu­fe sowie drei Schul­zwei­ge: Haupt­schul-, Re­al­schul- und Gym­na­si­al­zweig. Zah­len­mä­ßig am stärks­ten ist unser Gym­na­si­al­zweig ab Klas­se 5. Mit dem Schul­jahr 2013/14 kehr­ten wir von G8 zu G9 zu­rück. Die För­der­stu­fe im Jahr­gang 5 und 6 mün­det in den Jahr­gang 7 des Re­al­schul- oder des Haupt­schul­zwei­ges. Als Be­son­der­heit bie­ten wir leis­tungs­star­ken Schü­le­rin­nen und Schü­lern der För­der­stu­fe bei Er­fül­lung be­stimm­ter Vor­aus­set­zun­gen den Wech­sel in den Gym­na­si­al­zweig, so­dass auch so­ge­nann­te Spät­ent­wick­ler über den Umweg För­der­stu­fe das Gym­na­si­um bei uns be­su­chen kön­nen. Der Re­al­schul­zweig führt zum Qua­li­fi­zie­ren­den Mitt­le­ren Ab­schluss bzw. zum Mitt­le­ren Ab­schluss, der Haupt­schul­zweig zum Qua­li­fi­zie­ren­den Haupt­schul­ab­schluss bzw. zum Haupt­schul­ab­schluss. Die Durch­läs­sig­keit zwi­schen den ein­zel­nen Schul­for­men in­ner­halb un­se­rer Schu­le ist grund­le­gen­des Prin­zip.

Wir legen Wert dar­auf, durch ge­gen­sei­ti­ge Ab­ord­nun­gen und enge Ko­ope­ra­tio­nen die Über­gän­ge von der Grund­schu­le in die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le bzw. den Über­gang in die Se­kun­dar­stu­fe II der Ober­stu­fen­schu­len best­mög­lich zu ge­stal­ten.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler wer­den im Haupt­ge­bäu­de mit dem Groß­teil der Klas­sen­räu­me sowie in zwei Ne­ben­ge­bäu­den un­ter­rich­tet. Wir ver­fü­gen über einen EDV-Raum, mo­bi­le Lap­top-Bea­mer-Ein­hei­ten, in­ter­ak­ti­ve Smart­boards, Fach­räu­me Na­tur­wis­sen­schaft, Kunst, Musik, Werk­räu­me und neue Schul­kü­cheMe­dia­thek/Schü­ler­bü­che­rei, Stil­lar­beits- und Spie­le­raum, grü­nes Klas­sen­zim­mer im Frei­en, Aula und Auf­ent­halts- und Be­treu­ungs­be­rei­che für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie ein schü­ler­ori­en­tier­tes Au­ßen­ge­län­de mit Boul­der­wand, Fuß­ball­feld, Bas­ket­ball- und Tisch­ten­nis­an­la­gen, Hoch­seil­klet­ter­ge­rüst u.a.m.. In der Gün­ther-Krei­sel-Groß­sport­hal­le auf dem Schul­ge­län­de sowie im Sport­zen­trum, im Schwimm­bad und auf der Eis­bahn der Ge­mein­de Roß­dorf fin­det der Sport­un­ter­richt statt. Die mo­der­ne Mensa un­se­rer Schu­le bie­tet der Schul­ge­mein­de die Mög­lich­keit, sich am Vor­mit­tag in der Ca­fe­te­ria auf­zu­hal­ten, ein Mit­tag­es­sen ein­zu­neh­men bzw. am Kiosk Snacks und Ge­trän­ke zu er­wer­ben.

Geschichte und Entwicklung der Justin-Wagner-Schule

 

Die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le in Zah­len

1980wur­de die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le als Haupt- und Re­al­schu­le mit För­der­stu­fe ge­grün­det. Der gym­na­sia­le Schul­zweig be­steht seit 1992.

Zum Schul­jahr 2006/2007 wur­den G8-Klas­sen ein­ge­rich­tet. Ab 2013/14 er­folg­te die Rück­kehr zu G9 und das Rhythmisierungskonzept wurde eingeführt.

Heute ist die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le eine ko­ope­ra­ti­ve Ge­samt­schu­le mit

  • einem Gym­na­si­al­zweig ab Klas­se 5 bis Klas­se 10
  • einer par­al­lel lau­fen­den För­der­stu­fe für die Klas­sen 5 und 6 mit der Mög­lich­keit zum Wechsel in den Gym­na­si­al­zweig und den Übergang in den Haupt- und Realschulzweig
  • einem Re­al­schul­zweig für die Klas­sen 7 bis 10 und
  • einem Haupt­schul­zweig für die Klas­sen 7 bis 9
  • einer Intensivklasse

In der Regel besuchen ca. 50% aller Schülerinnen und Schüler den Gym­na­si­al­zweig.

 

Ent­wick­lung der Schü­ler­zah­len

Schul­jahr

Schü­le­rin­nen/Schü­ler

1996/97

633 in 25 ge­bil­de­ten Klas­sen

1997/1998

631 in 28 ge­bil­de­ten Klas­sen

1998/1999

633 in 28 ge­bil­de­ten Klas­sen

1999/2000

653 in 27 ge­bil­de­ten Klas­sen

2000/2001

672 in 27 ge­bil­de­ten Klas­sen

2001/2002

666 in 28 ge­bil­de­ten Klas­sen

2002/2003

712 in 29 ge­bil­de­ten Klas­sen

2003/2004

772 in 30 ge­bil­de­ten Klas­sen

2004/2005

751 in 32 ge­bil­de­ten Klas­sen

2005/2006

746 in 31 ge­bil­de­ten Klas­sen

2006/2007

738 in 31 ge­bil­de­ten Klas­sen

2007/2008

775 in 32 ge­bil­de­ten Klas­sen

2008/2009

841 in 34 ge­bil­de­ten Klas­sen

2009/2010

856 in 33 ge­bil­de­ten Klas­sen

2010/2011

860 in 36 ge­bil­de­ten Klas­sen

2011/2012 826 in 34 gebildeten Klassen

2012/2013 793 in 33 gebildeten Klassen

2013/2014 729 in 34 gebildeten Klassen

2014/2015 664 in 28 gebildeten Klassen

2015/2016 633 in 27 gebildeten Klassen

2016/2017 595 in 25 gebildeten Klassen

2017/2018 580 in 25 gebildeten Klassen

2018/2019 608 in 29 gebildeten Klassen

 

Mit dem Schul­jahr 2013/14 sind wir zu G9 zu­rück­ge­kehrt, d.h. die damaligen Fünft­kläss­ler im Gym­na­si­al­zweig wer­den von Klas­se 5 bis Klas­se 10 an der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le un­ter­rich­tet.

Die Jus­tin-Wag­ner Schu­le ist „Fa­mi­li­en­freund­li­che Schu­le“ und wurde zum Schul­jahr 2009/2010 of­fi­zi­ell in das „Ganz­tags­an­ge­bot nach Maß“ des Hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums mit dem Sta­tus „Päd­ago­gi­sche Mit­tags­be­treu­ung“ auf­ge­nom­men.

Justin-Wagner? Wer war unser Namensgeber?

 

Wir gehen auf die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le! Na klar. Doch wer war ei­gent­lich Jus­tin Wag­ner? Eine gute Frage.
Hof­rat Georg Wil­helm Jus­tin Wag­ner, ge­bo­ren am 11. April 1793, war der erste ge­wähl­te Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Roß­dorf.
Als äl­tes­ter Sohn des Pfar­rers von Mör­fel­den be­such­te er zu­erst die Volks­schu­le im Ort, wech­sel­te je­doch spä­ter auf die Pri­vat­schu­le sei­nes Vet­ters. Zwei Jahre lang be­such­te er das Gym­na­si­um in Darm­stadt. Wag­ner pro­bier­te sich in vie­len Be­ruf­zwei­gen und brach eine Menge Aus­bil­dun­gen oder Stu­di­en­gän­ge ab, unter an­de­rem ver­such­te er sich im Kup­fer­ste­chen, in der Forst­wirt­schaft, zog mit den frei­wil­li­gen hes­si­schen Jä­ger­korps in den Feld­zug gegen Frank­reich, plan­te Buch­händ­ler zu wer­den und be­stand schließ­lich eine Prü­fung als Geo­me­ter.
Am 6. Mai 1822, als die neue Ge­mein­de­ver­ord­nung in Kraft trat, wurde Wag­ner zum ers­ten ge­wähl­ten Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Roß­dorf.
In sei­ner Amts­zeit bis 1825 brach­te er die Fi­nan­zen der Ge­mein­de in Ord­nung und legte eine Orts­chro­nik an, die heute noch im Ori­gi­nal vor­han­den ist.
Nach sei­ner Zeit als Bür­ger­meis­ter nahm Wag­ner seine Ar­beit als Geo­me­ter wie­der auf. 1832 je­doch wid­me­te er sich der his­to­risch-geo­gra­phi­schen For­schung. 1840 wurde er auf­grund ei­ni­ger his­to­risch wich­ti­ger Ver­öf­fent­li­chun­gen zum Hof­rat er­nannt. Zu sei­nen Wer­ken ge­hör­ten unter An­de­rem eine Be­schrei­bung der Ge­schich­te Darm­stadts und Roß­dorfs. 1862 wurde ihm die gol­de­ne Ver­dienst­me­dail­le für Kunst und Wis­sen­schaft ver­lie­hen, au­ßer­dem war er Eh­ren­mit­glied ver­schie­de­ner his­to­ri­scher Ver­ei­ne. Am 31. Au­gust 1874 starb der da­mals 81-jäh­ri­ge un­ver­hei­ra­tet.
1980 wurde die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le in Roß­dorf er­baut und nach ihm be­nannt.


                                                                                                             Nora Born, G10

Wichtige Informationen für das Schuljahr 2019/20:

Klassenraum-und Lehrerliste
Klassenraumliste.pdf
PDF-Dokument [10.7 KB]

Formular für die Essensbestellung im  Schuljahr 2019/2020

Das Formular für die Essensbestellung finden Sie/ findet ihr ab sofort im Downloadbereich unter "Förderverein und Ganztagsangebot"

Wer ist an der JWS wofür zuständig?

Um jederzeit den passenden Ansprechpartner zu finden, soll Sie das folgende zum Download bereitgestellte Organigramm auf einen Blick darüber informieren, wer an unserer Schule für was zuständig ist:

Wer ist an der JWS wofür zuständig?
organigramm_JWS.pdf
PDF-Dokument [270.9 KB]

Informationen der beruflichen Orientierung Südhessen

Unter dem Link www.bo-suedhessen.de/da-di finden Sie/ findet ihr u.a. nützliche Informationen der Fachstelle Jugendberufswegebegleitung.

Info für Lehramtsstudenten:

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach zuverlässigen Vertretungslehrern (als gut entlohnte VSS-Kräfte).

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Justin-Wagner-Schule Roßdorf
Odenwaldring  
3-5  
64380   Roßdorf

Telefon: 06154/60250

Fax: 06154/6025-25

E-Mail: jws_rossdorf@schulen.ladadi.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justin-Wagner-Schule Roßdorf