Aktuelles im September 2017:

Backstage-Führung der G8a zum Musical „Shrek“

Am Montag, den 4. September 2017, haben wir, die Klasse G8a der Justin-Wagner-Schule, eine Führung in der Rehberghalle zum Musical „Shrek“ bekommen.

Fabian Schmid, der technische Leiter des Musicals und ehemalige Schüler unserer Klassenlehrerin Frau Kreisel, war so freundlich, uns zu führen. Wir durften sowohl die Bühne begehen als auch hinter die Kulissen schauen und dabei einige Schauspielertricks und technische Geheimnisse erfahren. Besonders beeindruckend war der Bühnenaufbau mit den buntbemalten, verschiebbaren Seitenwänden, welche verschiedene Orte darstellten sowie die Bühneneffekte, wie das Laufband und das anhebbare Podium. Das Highlight von vielen war der in etwa fünf Meter große, rote Drache, welcher seinen Unterkiefer bewegen konnte.

Wir lernten auch die Arbeit einer Inspizientin und die Verantwortlichen für Kulisse und Kostüm kennen. Wir haben zum Beispiel erfahren, das die Maske für Shrek, gespielt von Benedikt Vogel, einem Vertretungslehrer unserer Schule, von einem professionellen Maskenbildner aus München in Handarbeit angefertigt wurde. Außerdem vertraute uns die Inspizientin ihr Stagebook im Original an, in welches wir einen Einblick nahmen und reichlich Fragen stellen konnten. Interessant war auch, dass zur Organisation der Auftritte hinter der Bühne alte Röhrenfernseher zum Einsatz kommen, die eine bessere Übertragung ermöglichen als neue.

Als es dann soweit war und wir nun selber mit den anderen Schülern das Musical anschauen durften, waren unserem Eindruck nach sehr viele Schüler von dem Musical beeindruckt. Das Stück wurde sehr professionell wiedergegeben, man hat den Schauspielern den Spaß an der Schauspielerei angesehen und es war beeindruckend, wie leidenschaftlich und harmonisch die Darsteller gespielt, gesungen und getanzt haben.

Man war mit dem Geiste in der Geschichte gefesselt, die nur auf den ersten Blick wie ein reines Kindermärchen wirkt, denn sie beinhaltet viele moralische, gesellschaftliche und teilweise politische Thematiken: Sie regt die Zuschauer an, Menschen nicht nach deren Aussehen zu beurteilen, sondern nach der inneren Schönheit. Ebenso werden echte Freundschaft sowie die Folgen von Mobbing und fehlender Unterstützung der Eltern erwähnt und das Publikum darf sich animiert fühlen, Betroffenen Unterstützung anzutragen. Es lässt sich zugleich Schrecken und Ungerechtigkeit einer despotischen Monarchie ersehen (Lord Farquaad, der als alleiniger Gesetzgeber nach seiner Laune über Leben und Tod richtet und die Fabelwesen vertreibt, weil sie nicht perfekt für ihn sind). Zudem wurde im Musical die Beeinflussung des Denkens durch Medien gezeigt, da die Prinzessin Fiona in ihrem Turm ihr Weltbild und ihre Wünsche durch die Lektüre eines Buches aufbaut.

In der Pause wurde dafür gesorgt, dass man sichim Foyer für wenig Geld ein Getränk und einen Snack kaufen konnte, das war auch nett.

Unserer Meinung nach war das Musical „Shrek“ ein großer Erfolg. Wir hoffen auf ein neues Stück im Jahr 2018 und bedanken uns hiermit auf diesem Weg nochmal vielmals bei Fabian Schmid, der uns die Führung durch die Rehberghalle im Backstage-Bereich ermöglicht hat.

 

Für die Klasse G8a: Kaya Hennig, Mika Rothe und Diana Adonina

Workshop fürs Leben – Alles rund um das Thema Auto

Der WPU-Kurs „Workshop fürs Leben“, geleitet von Herrn Carbone, setzt sich aus den Schülern der Klassen G9a, b und c zusammen. In diesem Kurs geht es um die Vermittlung von nützlichem theoretischen und praktischen Wissen, das man für das Leben brauchen kann/könnte, also Allgemeinwissen, dessen Vermittlung im „normalen“ Schulalltag oftmals nicht zum Tragen kommt. Themen aus Gebieten wie Politik, Wirtschaft, Geschichte, gymnasialer Oberstufe, Studium, Praktika, Gesundes Leben, Hausbau, Sportarten u. v m. werden beispielsweise in diesem Kurs behandelt.

Am Montag, den 11.09.2017, trug uns Marina Beckhaus (Klasse G9c) alles rund um das Thema „Auto“ vor. Dabei erklärte sich Herr Carbone dazu bereit, uns sein Auto zur Darstellung der verschiedenen Bereiche zu zeigen. Marina erläuterte, wie man etwa einen Reifen oder die TÜV-Plakette „liest“, die Unterschiede von Winterreifen und Sommerreifen, gab uns Informationen zu den verschiedenen Motorteilen und was man beispielsweise selbst wechseln könnte, wie Motoröl, Ölfilter, Luftfilter oder Pollenfilter. Wir erfuhren von der Funktion der „Lichtmaschine“, also des Generators, der u.a. für das Beladen der Autobatterie zuständig ist und schließlich auch vom Vorgehen und den Sicherheitsmaßnahmen beim Wechseln eines Rads. Die Schülerinnen und Schüler durften hierbei ebenfalls selber versuchen, ein Rad zu wechseln. Es war ein sehr lehrreicher Vortrag!

Weitere Referatsthemen wie Mietzahlung (Wiktoria Avella, G9c), Alles rund um den PKW-Führerschein (Franziska Keller G9a), Knigge für richtiges Benehmen (Emilie Hartmann, G9b), Steuererklärung (Ogulcan Öztürk G9a), Erste Hilfe und Sanitätsdienst (Maya Winetzhammer G9a), Gesunde Ernährung (Lorena Mutz G9b), und viel Weiteres werden in der nächsten Zeit vorgestellt.

 

Ogulcan Öztürk, G9a

Besuch des Musicals "Shrek" mit allen 7.-10. und I-Klassen

Es ist Montag, der 4.9.2017. Es scheint ein ganz normaler Morgen an der Justin-Wagner-Schule zu sein. In der großen Pause tummeln sich die Schüler auf dem Schulhof, doch als es zum Unterricht klingelt, kehren die meisten Schüler nicht in ihre Klassenräume zurück, um Mathematik, Deutsch oder Englisch zu lernen. Heute steht für alle Klassen der Jahrgänge 7-10 Kultur auf dem Stundenplan – und zwar Kultur der Extraklasse.

 

Das Team von Broadway Entertainment, unter der Gesamtleitung von Benedikt Vogel, ermöglichte den Schülern der Justin-Wagner-Schule in den Genuss ihres aktuellen Musicals „Shrek“ zu kommen. Die Produktionen der Musicalgruppe sind mittlerweile weit über die Grenzen Roßdorfs hinaus bekannt und haben sich den besten Ruf durch ihre aufwendigen, professionellen und detailverliebten Inszenierungen wahrhaftig verdient. Eine umso größere Ehre war es für unsere Schüler, dass sich die zahlreichen Musiker, Darsteller, Techniker und Bühnenarbeiter Urlaub genommen oder sich von anderen Verpflichtungen haben befreien lassen, damit sie ihr Stück extra für uns aufführen können. Wir als Justin-Wagner-Schule können nämlich mit Stolz sagen, dass das Kreativteam der Musicalgruppe zum Teil aus ehemaligen Schülern besteht, die auch nach wie vor Kontakt zu uns gehalten haben - sei es als Lehrkraft im Rahmen der Verlässlichen Schule oder als Organisatoren von Schulveranstaltungen wie dem Abschlussball. Hier wären besonders Benedikt Vogel, Fabian Schmid und Tillmann Rose zu nennen. Auch bei der übrigen Crew sind zahlreiche aktuelle und ehemalige Schüler zu finden.

 

Viele Jugendlichekönnen sich kaum vorstellen, was man mit Engagement, Hingabe und Durchhaltevermögen erreichen kann. Nicht wenigeunserer Schüler kamen erstmalig in den Genuss, ein Musical anzusehen. Sie äußerten sich anschließend überrascht, wie viele Menschen für eine solche Inszenierung benötigt werden, welch aufwendige Kulissen eigens gebaut wurden und wie viel Herzblut in die Proben geflossen sein muss. Erstaunen gab es vor allem aber auch, dass die Musik live gespielt wurde – eine Überraschung, die erst beim Vorstellen des Orchesters deutlich wurde.

 

Im Publikum war neben der Begeisterung auch deutlich zu spüren, dass viele Jugendliche es in der heutigen Zeit nicht gewohnt sind, sich auf einem solchen kulturellen und gesellschaftlichen Parkett zu bewegen.  Aber daran gilt es zu arbeiten.

 

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder in den Genuss einer Schulvorstellung kommen.

 

Wir bedanken uns vielmals für den Einsatz der gesamten Broadway-Entertainment-Crew.

Es war eine unglaubliche Bereicherung und wir wünschen weiterhin TOI, TOI, TOI für allekünftigen Vorstellungen.

Info für Lehramtsstudenten:

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach zuverlässigen Vertretungslehrern (als gut entlohnte VSS-Kräfte).

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Justin-Wagner-Schule Roßdorf
Odenwaldring 3-5
64380 Roßdorf

Telefon: 06154/60250

E-Mail: jws_rossdorf@schulen.ladadi.de

 

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justin-Wagner-Schule Roßdorf