Aktuelles im November 2018:

Verabschiedung von Herrn Christian Anger am 20.11.2018

Oben von links im Bild: Schulleiterin Frau Braun und Herr Christian Anger

 

Herr Christian Anger, der uns als Interimshausmeister zugeteilt war und in dieser Zeit von der gesamten Schulfamilie als äußerst beliebter und stets zuverlässiger Kollege angesehen wurde, wechselt nun ins Da-Di-Werk und ist dort zuständig für Verkehrs- und Betriebssicherheit an Schulen.

Wir danken ihm für seinen engagierten und professionellen Einsatz an unserer Schule und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine berufliche wie auch private Zukunft alles Gute!

Spendensammlung für Casa Verde

Nach dem spannenden Vortrag über die Kinderheime von Casa Verde in Peru (siehe hier) war für die Schülerinnen und Schüler der G6b klar: „Wir wollen helfen!“.

So wurde zu Hause fleißig gebacken (Großer Dank gilt auch den Eltern!) und am 23. November 2018 ein reichhaltiges Kuchenbuffet in der Grünen Halle aufgebaut.

Auch im Lehrerzimmer fanden sich zahlreiche Abnehmer für die leckeren Backwaren.

Vielen Dank für die zahlreichen Spenden!

Zusammen mit der Spendensammlung vom Oktober kamen 232 € für die drei Kinderheime von Casa Verde in Arequipa und Cuzco zusammen.

Petra Dieleman

Die Fachschaft Erdkunde im Schuljahr 2018/19

Stehend von links nach rechts:

Frau Dieleman, Frau Herbert, Frau Braun (Schulleiterin), Frau Kreisel, Herr Haddou, Frau Schmitz

Unten sitzend von links nach rechts:

Frau Sokol-Hoepp und Herr Schäfer (Fachleiter Erdkunde)

 

Weitere Informationen zur Fachschaft Erdkunde und allen anderen Fachschaften an der JWS Roßdorf finden Sie hier.

Jugend trainiert für Olympia: Die Roßdörfer Jungs der JWS sind wieder dabei

Am 13. November 2018 nahm die Handball Auswahl der Justin-Wagner Schule am Kreisentscheid Handball WK II in Darmstadt teil. Acht Mannschaften des Kreises traten an. Aus einer aufregenden Vorrunde gingen sie als Zweiter in die Überkreuzspiele und schafften es mit Unterstützung ihrer beiden Trainer, ihrer Sportlehrerin und zahlreichen Eltern (vielen Dank fürs Kommen!) Gruppensieger zu werden. Im Finalspiel reichte Platz zwei zum Weiterkommen in die nächste Runde: zum Regionalentscheid nach Michelstadt im Dezember. Herzlichen Glückwunsch.

Es spielten Tom Banzhaf, Max Buchwalsky, Mads Grimmert, Julian Kaiser, Carmelo Laneri, Marvin Mohnsam, Luke Schwalm, Lukas Seufert und Mark Slabon.

Mittwoch 14. November 2018: Mathematik-Olympiade 2. Stufe

Auch in diesem Jahr stellten sich wieder einige Schülerinnen und Schüler der Justin-Wagner-Schule der Herausforderung für mathematisch besonders interessierte und begabte Kinder und Jugendliche und nahmen an der Mathematik-Olympiade teil (LINK: http://www.z-f-m.de/mathematik-olympiaden-hessen).

Nachdem sie sich durch die Bearbeitung einer freiwilligen Hausaufgabe für die Teilnahme an der zweiten Stufe des Wettbewerbs qualifizieren konnten, stand am 14. November 2018 eine vierstündige Klausur an. Die neun Mädchen und Jungen arbeiteten hochkonzentriert und motiviert an den äußerst anspruchsvollen Aufgaben. Besonders freut uns, dass in diesem Jahr erstmalig aus jeder Klassenstufe mindestens ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin dabei waren.

Nun sind wieder alle gespannt auf die Ergebnisse der Klausuren und ob sich, wie in den letzten Jahren, wieder Schülerinnen oder Schüler der JWS für das hessische Finale im nächsten Jahr an der TU Darmstadt qualifizieren werden.

Weitere Informationen folgen!

Petra Dieleman

Neue Lehrerinnen im Vorbereitungsdienst (LiV) an der JWS

(Oben im Bild von links nach rechts: Schulleiterin Frau Braun, Frau Lukic und Frau Neugebauer)

 

Am Montag, den 05.11.2018 stellte unsere Schulleiterin Frau Braun dem Kollegium der JWS-Roßdorf zwei neue LiVs vor.

Frau Ivana Lukic (Lehramt an Haupt- und Realschulen in kath. Religion und Sport [rechts im Bild]) und Frau Lara Neugebauer (Lehramt an Haupt- und Realschulen in Deutsch und PoWi) sind beide vom 01.11.2018 bis einschließlich 31.07.2020 am Studienseminar GHRF Darmstadt und absolvieren ihre praktische Ausbildung an unserer Schule.

Aktuell befinden sie sich bis zu Beginn des 2. Halbjahres in der Hospitationsphase und schnuppern dabei zunächst im Unterricht verschiedener Klassen und Lehrkräfte, bevor sie dann ab dem 2. Halbjahr mit Unterstützung von Mentoren (betreuenden, fertig ausgebildeten Lehrkräften) selbst unterrichten.

Wir heißen unsere neuen Kolleginnen herzlich willkommen und wünschen ihnen auf dem Weg zu ihrem Traumberuf alles Gute!

Die Biotop-AG macht Winterpause

Unter engagierter Arbeit der Schülerinnen und Schüler der Biotop-AG wurde unser Schulteich winterfest gemacht: Wasserpflanzen geschnitten, Algen und Schwimmpflanzen entfernt und ein Laubschutznetz darüber gezogen.

Wir danken an dieser Stelle auch unserem Hausmeister Herrn Poth für seine Unterstützung. 

Sogar ein Igelunterschlupf und Überwinterungsmöglichkeiten für "unsere" Molche wurden gebaut.
Ab der ersten Woche im Februar fangen wir in der AG dann wieder mit den Vorbereitungen an, damit Frösche, Kröten und Molche erneut einziehen können. 

Die Klasse R10b besucht die Ausstellung „Ortsgeschichte von Roßdorf - 100 Jahre Ende des 1. Weltkriegs“

Am Dienstag, den 23. Oktober 2018, besuchten die Schüler der Klasse R10b im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts gemeinsam mit ihrem Geschichtslehrer Herrn Schäfer die Ausstellung „Ortsgeschichte von Roßdorf - 100 Jahre Ende des 1. Weltkriegs“ im Südhessischen Handwerksmuseum Roßdorf.

Herr Klaus Schollenberger, der die Ausstellung zusammengestellt hat, erklärte sich bereit, eine kostenlose 45-minütige Führung für die Klasse zu machen. Er erwähnte am Anfang des Rundgangs, dass seine wichtigste Quelle für Informationen aus der Zeit des 1. Weltkriegs in Roßdorf die evangelische Kirchenzeitschrift „Heimatklänge“ gewesen sei. In der Zeitschrift wurden immer wieder Briefe von Soldaten an ihre Familien abgedruckt, wodurch die Roßdörfer Bürger am Kriegsgeschehen teilhaben konnten. Herr Schollenberger erklärte weiter, dass es in Roßdorf selbst keine Zerstörungen gegeben habe, allerdings viel Sorge um die Familienmitglieder, die an der Front waren. Wie viele Roßdörfer genau in den Krieg zogen, kann man heute nicht mehr sagen, allerdings sind in den Gedenksteinen und Gedenktafeln die nie zurückgekehrten Soldaten verzeichnet. So auch ein Soldat, der mit gerade einmal 17 Jahren, also in der Altersgruppe der Klasse, im 1. Weltkrieg sein Leben ließ. 116 weitere Personen, allein aus Roßdorf, verstarben an der Front. In ihrem Heimatort wurde keiner dieser Soldaten begraben. Herr Schollenberger erklärte und erzählte von jedem Exponat lebhaft dessen Geschichte. So wie von einer der oben erwähnten Gedenktafeln, die sein eigener Großvater, der Steinmetz in Roßdorf war, erstellte. Diese Gedenktafel und noch eine weitere sind auch in der Ausstellung zu sehen. Im Anschluss an die Führung konnten die Schüler Herrn Schollenberger auch Fragen stellen. Dabei kam die Frage auf, was der Grund für den Ausbruch des Kriegs gewesen sei. So berichtete Herr Schollenberger ausführlich über die damaligen familiären Beziehungen in den europäischen Herrscherhäusern und dass Deutschland unter anderem durch das Großmachtstreben Wilhelm II in den Krieg gerutscht war. Auch wurde nach Kriegsentschädigungen gefragt. Orden, so erklärte er, seien eine der wenigen Entschädigungen, die die körperlich und seelisch gezeichneten Soldaten bekamen. Doch nicht nur das, sondern auch die Umstände an der Front ließen bleibende Eindrücke bei den Schülern zurück. Ein Beispiel hierfür ist das Giftgas und dessen Einsatz ohne Rücksicht auf die eigenen Soldaten. Gut im Gedächtnis blieb der Klasse auch, wie Herr Schollenberger ihnen von dieser Zeit berichtete: „Er hat es erzählt, als wäre er selbst dabei gewesen.“ Insgesamt war es ein sehr lehrreicher und eindrucksvoller Ausflug für die Klasse der R10b.

 

Joselin Hildebrandt, R10b

Eure SV im Schuljahr 2018/ 2019

Von links:

 

Layla Fröhlich, G10a (Schulkonferenz, Kreis-Schülerrat)

Julian Giers, R9b (Teammitglied)

Ida Stenglein, G9a (Schülersprecherin)

Ben Köster, G9c (Stellvertretender Schülersprecher)

Marei Joachim, G10c (Stellvertretende Schülersprecherin, Schulkonferenz, Kreis-Schülerrat)

Cihan Bülbül, R9a (Teammitglied)

„Denk mal“  – 21 Schüler der JWS erfolgreich beim europäischen Wettbewerb

Am Montag, den 10.09 2018 fuhren 21 Schüler der JWS mit Fr. Huck und Fr. Maurer zur regionalen Ehrung des 65. Europäischen Wettbewerbs 2018 ins Regierungspräsidium nach Darmstadt.

Unter dem Motto „Denk mal –worauf baut Europa?“ waren die Schüler dazu aufgefordert, sich mit Europas Bauwerken, Denkmälern und Handwerkstraditionen auseinander zu setzen und diese aus heutiger Sicht zu beleuchten. Die G8b hatte sich mit dem Thema „Denk mal!“ beschäftigt. Unter 6029 hessischen Teilnehmern wurden Ella Schwinnen, Sophia Späth und Ben Costantino mit einem LP1 (Sieg auf Landesebene und Anerkennung auf Bundesebene) ausgezeichnet. Alina Kaupmann, Mailien Rolf, Larissa Heberer und Nina Wellstein schafften einen LP2 (Sieg auf Landesebene)..Gina Heberer, Morten Menz, Aslan Baris Karaaslan, Mika Bös, Sebastian Koop bekamen Anerkennungen.

Zum Thema „Abenteuer in Gotteshäusern, Schlössern und Burgen erhielten aus der G 6a und G6b Maja Stritzel, Cosma Hallwirth, Malin Ast, Oliver Dietrich, Sabine Stumpf, Marlene Winetzhammer, Mirko Raach, Livia Schwinnen, Jana Goldacker Anerkennungen.

Herzlichen Glückwunsch, das habt ihr toll gemacht!

Am 26.01.2019 findet der Tag der offenen Tür an der JWS statt!

Formular für die Essensbestellung im  Schuljahr 2018/19

Das Formular für die Essensbestellung finden Sie/ findet ihr ab sofort im Downloadbereich unter "Förderverein und Ganztagsangebot"  (Anmeldung Chipschlüsselbestellung der Firma Schaupp)

Info für Lehramtsstudenten:

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach zuverlässigen Vertretungslehrern (als gut entlohnte VSS-Kräfte).

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Justin-Wagner-Schule Roßdorf
Odenwaldring  
3-5  
64380   Roßdorf

Telefon: 06154/60250

Fax: 06154/6025-25

E-Mail: jws_rossdorf@schulen.ladadi.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justin-Wagner-Schule Roßdorf