Aktuelles im Februar 2018:

Vorlesewettbewerb 2017/2018

Paulina mit dem kommissarischen Schulleiter H. Bobitka

Beim Vorlesewettbewerb der Stiftung „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“ wählen Schüler ein Buch aus, das sie kurz vorstellen und aus dem sie drei Minuten eine ausgewählte Stelle vorlesen. Gewertet wird dabei nicht nur die Lesetechnik (passende Lautstärke, flüssiges Lesen u.a.), sondern auch die Vermittlung der Stimmung des Buchinhalts. Außerdem kann noch ein unbekannter Text zum Vorlesen gegeben werden. Jede sechste Klasse der Förderstufe und des Gymnasiums wählte so eine/n Klassensieger/in, den/die sie in den Schulentscheid schickte.

In einem spannenden Schulentscheid konnten alle ihre Lesekompetenz zeigen und es fiel der Jury aus den Deutsch-Lehrerinnen der Klassen sehr schwer, sich zu entscheiden.

Es lasen für die Klasse F6a Leon Fröhlich (J.R.R. Tolkien „Der Hobbit“) , für die F6b Yasmin Reguiai (A. Pantermüller/D. Kohl: „Mein Lotta-Leben; wie belämmert ist das denn?“), für die G6a Pascal Pfaff (T. Gales: „Alles Bombe – irgendwie“) und für die G6b Paulina Schoen (N. Gannon: „Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt“).

Letztendlich siegte knapp Paulina Schoen aus der G6b, v.a. da sie beim Vorlesen des unbekannten Textes ein entscheidendes Stück souveräner vorlas (S. Alexie „Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers“). Alle erhielten eine Urkunde für den Klassensieg und Paulina einen Gutschein für die „Schmökerstube".

Somit vertritt Paulina die Justin-Wagner-Schule im Kreisentscheid am 28. Februar, für den wir ihr eine nette Veranstaltung und viel Erfolg wünschen!

Siegerehrungen am Tag der offenen Tür

Im Rahmen des Tags der offenen Tür ehrte der stellvertretende Schulleiter, Herr Bobitka, zahlreiche Schülerinnen und Schüler der JWS für ihre Erfolge bei Wettbewerben aus den Bereichen Deutsch, Mathematik und Informatik.

Paulina Schön aus der Klasse G6b hat den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der Jahrgangsstufe 6 gewonnen und wird die JWS beim Bezirksentscheid vertreten. Mit ihrer fehlerfreien und ausdrucksstarken Lesung sowohl eines geübten als auch eines ungeübten Textes konnte sie die Jury aus Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern der Schule überzeugen.

Urkunden für die Teilnahme bei der zweiten Runde der Mathematik-Olympiade erhielten Malin Ast, Maja Stritzel, Cosma Hallwirth (alle G5a) und Noah Budak (G5b). Malin erreichte dabei den Schulsieg ihrer Jahrgangsstufe. Auch Henri Pfannmüller (G6b) und Jasper Graalfs (G7b) stellten sich wie im letzten Jahr den Herausforderungen dieses anspruchsvollen Wettbewerbs. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Janina Klankert aus der Klasse G8b, die sich für die Landesrunde des Wettbewerbs qualifiziert hat. Sie gehört damit zu den Besten ihres Jahrgangs in ganz Hessen. Herzlichen Glückwunsch!

Auch die Schulsieger und Schulsiegerinnen des Mathematik-Wettbewerbs des Landes Hessen wurden im Rahmen der Siegerehrung ausgezeichnet. Diana Adonina (G8a) erzielte mit der vollen Punktzahl eine Meisterleitung und wurde Schulsiegerin des Gymnasialzweigs. Janina Klankert zeigte auch hier ihre mathematische Begabung. Sie erreichte den zweiten Platz, gefolgt von Viola Titschak (G8c) auf dem dritten Platz. Schulsieger im Realschulzweig wurde Mario D’Elia (R8b). Den zweiten Platz teilen sich punktgleich Kara Kürzel und  Zehra Erol (beide R8b). Oliwier Gregorowicz  erreichte die beste Leistung des Hauptschulzweigs. Diese sieben Schülerinnen und Schüler werden die JWS beim Kreisentscheid des Wettbewerbs am 7. März vertreten. Wir wünschen ihnen allen weiterhin viel Erfolg und drücken die Daumen.

Auch die erfolgreichsten Teilnehmer und Teilnehmerinnen des „Informatik-Biber“ wurden am Tag der offenen Tür ausgezeichnet. In diesem Jahr nahmen alle siebten Klassen im Rahmen des EDV-Unterrichts an diesem Wettbewerb teil. Besondere Leistungen haben Lara Marie Schmiedinger (G7a), Joana Wolf (G7a) und Nils Holderbaum (G7b) gezeigt, die mit gleicher Punktzahl als Jahrgangsbeste aus dem Wettbewerb gingen. Sieban Tekleab (R7b) konnte das beste Resultat im Realschulzweig erzielen. Julian Simon (H7a) und Storm Otabiokhae (H7a) wurden für die höchste Punktzahl im Hauptschulzweig ausgezeichnet.

(Auf dem Foto fehlen Nils Holderbaum, Viola Titschak und Oliwier Gregorowicz)

Auch die nächsten Wettbewerbe laufen bereits oder stehen an. Im Rahmen des Kunstunterrichts nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler am „Europäischen Wettbewerb“ teil und warten nun gespannt auf die Entscheidungen der Jury. Die Klasse G8a testet gerade Produkte und Dienstleistungen mit selbst entwickelten Testmethoden und nimmt damit am Wettbewerb „Jugend testet“ der Stiftung Warentest teil.

Im März bzw. Mai werden wieder viele Schüler und Schülerinnen am „Känguru-Wettbewerb der Mathematik“ und am Englischwettbewerb „The Big Challenge“ teilnehmen. Die Anmeldungen laufen. Mit diesen Wettbewerben soll zum einen die Freude an den beiden Fächern verstärkt und zum anderen begabte Kinder und Jugendliche gefordert werden.

 

(Petra Dieleman)

Wir retten den Schulteich! Biotop-AG an der JWS

Unser ehemaliger Hausmeister Herr Ganß hatte den Schulteich neben dem Haupteingang als sein Hobby gepflegt, wofür wir ihm sehr dankbar sind. Nachdem er uns verlassen hatte, drohte uns der Teich zu verlanden. Es wäre schade um den Lebensraum und den schönen, beruhigenden Anblick gewesen.

Dank einer Samstagvormittag-Aktion im Frühjahr 2017 mit Unterstützung von Herrn Ganß, dem Förderverein, engagierten Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrern und dem aktuellen Hausmeister Herrn Hartmann konnten wir ihn wieder instand setzen.

Mit unserer neuen Biotop-AG können wir nun auch zum Erhalt des Teichs beitragen. Bis zum Herbst haben wir Algen entfernt, Schilf u.a. geschnitten und ein Laubschutznetz installiert. Nun organisieren wir die regelmäßige Beobachtung und Kontrolle des kleinen Ökosystems, indem wir ihn vermessen, das Leben dort beobachten sowie biologische wie chemische Gewässergütetests durchführen und protokollieren.

Außerdem planen wir noch einen Ausflug, um uns auch andere Biotope anzusehen und uns zu informieren.

Schulleitung und Förderverein unterstützen uns weiterhin, sodass wir Notwendiges für unsere Arbeit dort anschaffen können. Wir danken dabei auch allen Eltern und Lehrern, die durch Spende oder Mitgliedschaft dem Förderverein unsere Unterstützung ermöglichen.

Die AG hat regen Zulauf und so freuen wir uns, den Teich mit seinen Seerosen, Libellen, Molchen, Schnecken, Fischen u.a. langfristig erhalten zu können.

Johanniter Weihnachtstrucker – Vielen Dank für die Spendenpakete

Schulsprecherin Lisa übernimmt die Spendenurkunde von der Mitarbeiterin der Johanniter.

Vor Weihnachten rief die SV auf, für die Johanniter Weihnachtstrucker- Aktion Pakete mit Lebensmitteln, Hygieneartikel und Spielzeug für arme Familien in Südosteuropa zusammenzustellen. Viele Klassen sammelten und packten Kisten, aber auch von Eltern und Großeltern kamen insgesamt über 25 der schweren Pakete in der JWS an, wurden von Mitarbeitern der Johanniter abgeholt und ab 26.12. in LKW-Konvois nach Rumänien, Bosnien und Albanien gebracht (Bilder unter http://www.johanniter-weihnachtstrucker.de/aktion/aktion-2017). Die SV freut sich über die rege Teilnahme an der Aktion und dankt allen Spendern!

Englandaustausch

Der diesjährige Austauschbesuch fand im Rahmen des Projektes „Our future in Europe“ statt.

„Durch das Projekt „Unsere Zukunft in Europa“ habe wir gelernt, dass auch wir Kinder Möglichkeiten haben in der Politik und in der Umwelt mitzuwirken, dass wir helfen können, Europa und die Welt besser zu machen, dass Europa viele Freiheiten lässt und wir alle Menschenrechte besitzen, und dass wir keine Vorurteile gegenüber anderen Mensch haben sollten. Besonders klar wurde uns, wenn wir wollen, dass sich etwas in Europa ändert, müssen wir uns dafür auch einsetzen und können nicht einfach sagen, das machen die Anderen schon. Irgendjemand muss immer anfangen, etwas zu bewegen“, so die Meinungen der Beteiligten.

 

B. Jacob

 

This activity has been supported by a special grant from UK-German Connection

www.ukgermanconnection.org

Förderverein und Schulleitung der Justin-Wagner-Schule

laden alle Interessierten herzlich ein

für Mittwoch, den 2. Mai, um 19:30 Uhr in der JWS

Wir möchten Ihnen Informationsmöglichkeiten bieten und miteinander  ins Gespräch kommen.

Info für Lehramtsstudenten:

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach zuverlässigen Vertretungslehrern (als gut entlohnte VSS-Kräfte).

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Justin-Wagner-Schule Roßdorf
Odenwaldring  
3-5  
64380   Roßdorf

Telefon: 06154/60250

Fax: 06154/6025-25

E-Mail: jws_rossdorf@schulen.ladadi.de

 

 

 

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justin-Wagner-Schule Roßdorf