Aktuelles im Februar 2016:

„Ohne Kippe“ an der JWS Informationsveranstaltung zur Suchtpräventation

Laut der deut­schen Haupt­stel­le für Sucht­fra­gen ist jähr­lich von ca. 140.000 ta­bak­be­ding­ten To­des­fäl­len aus­zu­ge­hen. Je frü­her mit dem Rau­chen an­ge­fan­gen wird, desto höher ist die Wahr­schein­lich­keit, Krebs o.a. die Le­bens­qua­li­tät ein­schrän­ken­de Krank­hei­ten zu be­kom­men, die nach­weis­lich auf das Rau­chen zu­rück zu füh­ren sind.
Mit über 20 Jah­ren be­ginnt kaum noch je­mand zu rau­chen.

Daher liegt es uns in der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le am Her­zen, un­se­ren Schü­ler/inne/n im Rah­men un­se­res Sucht­prä­ven­ti­ons­kon­zepts Im­pul­se und Denk­an­stö­ße zu geben, in der Hoff­nung, dass sie sich be­wusst gegen das Rau­chen ent­schei­den kön­nen.

Dafür war letz­te Woche wie­der­holt Herr Dr. Eh­mann von der Tho­rax-Kli­nik aus Hei­del­berg an un­se­rer Schu­le mit der Ver­an­stal­tung „Ohne Kippe“, um Ri­si­ken und Fol­gen des Rau­chens für die Schü­ler der Klas­se 7 auf­zu­zei­gen.

In die Tho­rax­kli­nik kom­men viele Pa­ti­en­ten in­fol­ge lang­jäh­ri­gen Ta­bak­kon­sums, wer­den un­ter­sucht und ope­riert – um kurz nach der OP wie­der zu rau­chen. Er ver­deut­lich­te, dass diese Leute nicht dumm seien, wie man­che Schü­ler spon­tan äu­ßer­ten, son­dern schlicht krank – sucht­krank – was bei Ni­ko­tin sehr schnell geht.
Die Wahr­schein­lich­keit, in einer ähn­li­chen Kli­nik zu lan­den, steigt mit jedem Jahr, in dem man frü­her mit dem Rau­chen an­fängt.
H. Dr. Eh­mann be­ton­te, dass es fast un­mög­lich sei, über­zeug­te Rau­cher von den Zi­ga­ret­ten weg zu brin­gen und warn­te die Schü­ler davor, El­tern oder Freun­den die Zi­ga­ret­ten weg zu neh­men. Das führe nur zu Ärger, da das sucht­kran­ke Ge­hirn oft mit Ag­gres­si­vi­tät re­agie­re. Viel­mehr soll­te man mit sei­nen El­tern über seine Sor­gen reden, die man sich um sie mache.

Im An­schluss konn­ten die Schü­ler einen Film aus dem OP-Saal ver­fol­gen, in dem ein Pa­ti­ent durch die Luft­röh­re en­do­sko­pisch un­ter­sucht wurde. Dabei konn­te man u.a. Fol­gen des Rau­chens für die Schleim­häu­te sehen und ein Bron­chi­al­kar­zi­nom.

Im drit­ten Teil der Ver­an­stal­tung stell­te sich ein Pa­ti­ent für ein In­ter­view zur Ver­fü­gung, der Kehl­kopf­krebs hatte und nun ohne Kehl­kopf dank eines Luft­röh­ren­schnitts noch atmen kann.
Die rund 120 Schü­ler hör­ten ge­bannt und re­spekt­voll sei­ner lei­sen, rauen Stim­me zu, die er durch eine be­stimm­te Tech­nik des Luft­schlu­ckens und -ab­las­sens er­zeugt und stell­ten viele in­ter­es­sier­te Fra­gen. Wer sich wei­ter in­for­mie­ren möch­te, kann auf der Home­page (http://​www.​tho​raxk​lini​k-​heidelberg.​de) mehr über die Ak­ti­on „Ohne Kippe“ fin­den, eben­so eine App, die Men­schen bei einer Ab­kehr vom Ta­bak­kon­sum un­ter­stüt­zen kann sowie tlw. in­ter­ak­ti­ves In­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­al mit Hin­wei­sen, wie El­tern ihre Ju­gend­li­chen un­ter­stüt­zen kön­nen.

Schü­ler oder deren El­tern, bei denen z.B. durch diese Ver­an­stal­tung ein Ge­sprächs­be­darf über das Rau­chen oder an­de­re Sucht­mit­tel ent­stan­den ist, kön­nen sich u.a. an die So­zi­al­päd­ago­gin­nen der Schu­le, Fr. Hin­der­lich/ Fr. Lind­ner oder die Lehr­kraft für Sucht­prä­ven­ti­on, Fr. Krei­sel, wen­den. Wenn Kin­der sich z.B. Sor­gen um ihre rau­chen­den El­tern ma­chen, fin­den sie dort kom­pe­ten­te Ge­sprächs­part­ner, die ihnen auch hel­fen, Lö­sungs­an­sät­ze zu fin­den.

J. Krei­sel

„Mathematik ist unser Ding!“

„Mathe ist unser Ding!“, sagen die  Sie­ge­rin­nen und Sie­ger der Ma­the­ma­tik­wett­be­wer­be an der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le bei der Über­rei­chung der Ur­kun­den durch die  Schul­lei­te­rin Frau Tre­de-El­lendt und Frau Diele­man, Ma­the­ma­tik­lehr­kraft und Wett­be­werbs­ver­ant­wort­li­che.

Wie in jedem  Schul­jahr nahm auch im ak­tu­el­len Durch­gang die ge­sam­te Jahr­gangs­stu­fe 8 der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le am Ma­the­ma­tik-Wett­be­werb des Lan­des Hes­sen teil. Bei den schrift­li­chen Ar­bei­ten im De­zem­ber zeich­ne­ten sich fünf Schü­le­rin­nen und Schü­ler durch be­son­ders gute Leis­tun­gen aus und wer­den nun die Jus­tin Wag­ner Schu­le beim Kreis­ent­scheid am 2. März in Groß-Zim­mern ver­tre­ten. Jahr­gangs­sie­ger der Gym­na­si­al­klas­sen wur­den Jus­tin Rau und Junis Goß­mann. Unter den Re­al­schü­lern waren So­phie Lei­k­i­na und Fa­bi­an Theo­bald er­folg­reich. Sie­ger des Haupt­schul­zweigs wurde Mike Fröse. Wir gra­tu­lie­ren un­se­ren fünf Schü­le­rin­nen und Schü­lern sehr herz­lich und wün­schen ihnen viel Er­folg in der nächs­ten Runde. Auch am Wett­be­werb „Ma­the­ma­tik-Olym­pia­den Hes­sen“ nah­men ei­ni­ge Schü­ler und eine Schü­le­rin der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le teil. Die­ser Wett­be­werb, der im Auf­trag des Hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums vom Zen­trum für Ma­the­ma­tik durch­ge­führt wird, be­steht ins­ge­samt aus vier un­ter­schied­li­chen Wett­be­werbs­run­den und dient der För­de­rung ma­the­ma­tisch be­son­ders be­gab­ter Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Nach der schul­in­ter­nen ers­ten Haus­auf­ga­ben­run­de, fand der Re­gio­nal­ent­scheid als vier­stün­di­ge Klau­sur in der Schu­le statt. Diese zwei­te Runde hat an der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le wie­der­um zu einem äu­ßerst  er­freu­li­chen Er­geb­nis ge­führt:  Ja­ni­na Klan­kert (Jahr­gang 6, Gym­na­si­al­zweig) und Sven Hin­über (Jahr­gang 7, Gym­na­si­al­zweig) qua­li­fi­zier­ten sich mit  her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen für die Lan­des­run­de des Wett­be­werbs am 26. und 27. Fe­bru­ar 2016 an der TU Darm­stadt (s. auch Eil­mel­dun­gen). Sie ge­hö­ren damit je­weils zu den 30 bes­ten Nach­wuchs­ma­the­ma­ti­kern ihres Al­ters in Hes­sen und wer­den sich wäh­rend zwei­er vier­stün­di­ger Klau­su­ren mit ihren Kon­kur­ren­tin­nen und Kon­kur­ren­ten mes­sen. Wir freu­en uns sehr über diese Ma­the-Ta­len­te, drü­cken Ja­ni­na und Sven ganz fest die Dau­men und sind si­cher, dass sie wie­der tolle Er­geb­nis­se er­zie­len wer­den. Sven Gö­risch und Lau­rin Schmitz (Jahr­gang 5, Gym­na­si­al­zweig) sowie Ni­k­las Mat­win (Jahr­gang 7, Gym­na­si­al­zweig) stell­ten ihr ma­the­ma­ti­sches In­ter­es­se und be­son­de­res Ta­lent eben­falls in der zwei­ten Runde unter Be­weis. Auch ihnen gra­tu­lie­ren wir zu den sehr guten Leis­tun­gen. Als nächs­ter gro­ßer Wett­be­werb steht wie jedes Jahr der „Kän­gu­ru der Ma­the­ma­tik“ am Don­ners­tag, den 17. März, auf dem Ter­min­ka­len­der un­se­rer Schu­le. Mehr als 150 Schü­ler und Schü­le­rin­nen  mel­de­ten sich be­reits bei Frau Diele­man an und wer­den am Wett­be­werbs­tag  mit „qual­men­den Köp­fen“ über den nicht ganz all­täg­li­chen Kno­be­lauf­ga­ben sit­zen. Wir sind heute schon ge­spannt auf die Er­geb­nis­se und wün­schen allen Be­tei­lig­ten viel Freu­de beim Kno­beln.
(Foto: Frau Diele­man und die im Text ge­nann­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler,- ohne Sven Gö­risch und Mike Fröse)

Südkoreanische Lehrkräfte besuchten die JWS Lehrergruppe aus Südkorea zeigt sich begeistert von unserer Schule

Am Don­ners­tag, d. 18.​Februar 2016 be­grüß­ten wir in der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le 40 süd­ko­rea­ni­sche Lehr­kräf­te.

Die Grup­pe hielt sich ei­ni­ge Tag in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land auf und hatte den Wunsch ge­äu­ßert, die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le ken­nen zu ler­nen. Im Rah­men einer Fra­ge­stun­de mit der Schul­lei­te­rin, Frau Tre­de-El­lendt, sowie dem stell­ver­tre­ten­den Schul­lei­ter, Herrn Bo­b­it­ka, konn­ten die Un­ter­schie­de zwi­schen dem süd­ko­rea­ni­schen und dem deut­schen bzw. dem hes­si­schen Schul­sys­tem her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den.

Die asia­ti­schen Kol­le­gen in­ter­es­sier­ten sich ins­be­son­de­re für die schu­li­sche Or­ga­ni­sa­ti­on und die Be­son­der­hei­ten der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le. Herr Kim, der Dol­met­scher, hatte eine Viel­zahl an Fra­gen und Ant­wor­ten zu über­set­zen und war auch beim an­schlie­ßen­den Rund­gang durch die Schu­le bzw. über das Schul­ge­län­de ge­for­dert. Die Lehr­kräf­te aus Süd­ko­rea zeig­ten sich sehr be­ein­druckt von der Schü­ler­bü­che­rei, den Räu­men zum prak­ti­schen Ar­bei­ten – Küche und Wer­ken – eben­so von den Kunst­räu­men. Auch die Klas­sen­zim­mer fan­den gro­ßen Bei­fall;- dabei stie­ßen vor allem die Smart­boards auf reges In­ter­es­se. Die Sport­hal­le ver­an­lass­te zu re­gel­rech­ten Be­geis­te­rungs­stür­men und auch die Schul­hof­ge­stal­tung wurde äu­ßerst po­si­tiv auf­ge­nom­men. Beim Gang durch das Leh­rer­zim­mer wur­den un­se­re Lehr­kräf­te zu ge­mein­sa­men Fotos mit den Gäs­ten ge­be­ten,- spon­tan und auf sehr sym­pa­thi­sche Weise wur­den Kon­tak­te ge­knüpft.

Boys‘ Day / Girls‘ Day jetzt organisieren! Informationen für den 28.04.16

Am Donnerstag, d. 28.04.16 findet der diesjährige Boys'Day bzw. Girls'Day statt. An die­sem Tag, der für un­se­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler un­ter­richts­frei ist – das Kol­le­gi­um der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le ver­an­stal­tet sei­nen Päd­ago­gi­schen Tag – , sind Mäd­chen und Jun­gen auf­ge­for­dert, ein Ta­gesprak­ti­kum in einem Be­rufs­feld zu ab­sol­vie­ren, das nicht „ty­pisch weib­lich“ bzw. „ty­pisch männ­lich“ ist. In­for­ma­tio­nen sind auf der bun­des­wei­ten Home­page zum Boys‘ Day bzw. Girls‘ Day zu fin­den.

Erfolgreiche Talentförderung Mathematik Zwei junge Mathematiktalente der JWS in dritter Runde der Matheolympiade

Zwei junge Ma­the­ma­tik­ta­len­te der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le haben sich für die drit­te Runde der Ma­theolym­pia­de qua­li­fi­ziert:
Ja­ni­na Klan­kert und Sven Hin­über wer­den sich am 26. und 27. Fe­bru­ar 2016 mit den bes­ten Ma­the­ma­tik­schü­le­rin­nen und -schü­lern des Lan­des Hes­sens mes­sen. An bei­den Tagen, auch am schul­frei­en Sams­tag, schrei­ben sie vier­stün­di­ge Klau­su­ren an der TU Darm­stadt, um die Lan­des­sie­ger zu er­mit­teln. Wir wün­schen Ja­ni­na und Sven viel Er­folg und drü­cken ihnen ganz fest die Dau­men!

Verdiente Lehrkraft wird pensioniert Die Justin-Wagner-Schule verabschiedet Frau Thurau

Im Rah­men einer schul­in­ter­nen Feier ver­ab­schie­de­ten wir zum Ende des 1.​Halbjah­res im ak­tu­el­len Schul­jahr un­se­re Kol­le­gin, Frau Heid­ruth Thurau.

Urkun­de, Blu­men­strauß und Ab­schieds­ge­schen­ke wur­den fei­er­lich, im Bei­sein vie­ler ak­tu­el­ler wie ehe­ma­li­ger Lehr­kräf­te un­se­rer Schu­le über­reicht. Als Ma­the­ma­tik- und Erd­kun­de­lehr­kraft trat Frau Thurau im Jahr 1992 ihren Dienst an der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le an. Sie war Klas­sen­leh­re­rin et­li­cher Schü­ler­ge­ne­ra­tio­nen an der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le. Ihre Fach­kom­pe­tenz, ihr kon­se­quen­tes Han­deln wie auch ihr per­sön­li­cher Ein­satz wur­den sehr ge­schätzt. Mit dem Ein­tritt in den ver­dien­ten Ru­he­stand be­ginnt für Frau Thurau ein neuer Le­bens­ab­schnitt. Wir wün­schen un­se­rer Kol­le­gin für ihr Leben „nach Schu­le“ alles Gute – ins­be­son­de­re Ge­sund­heit – und viele schö­ne Stun­den im Kreis ihrer Fa­mi­lie. Die Schul­ge­mein­de der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le dankt Frau Thurau für 24 ge­mein­sa­me Jahre!
Eine Ur­kun­de konn­te eben­falls unser Kol­le­ge, Herr Die­ter Re­gen­tin ent­ge­gen­neh­men, ob­wohl seine per­sön­li­che Ver­ab­schie­dungs­fei­er erst spä­ter er­fol­gen wird. Auch Herr Reg­gen­tin tritt in die be­ruf­li­che Ru­he­pha­se ein. In sei­nem Fall ge­schieht dies je­doch „auf Raten“, da er uns auch im 2.​Halbjahr noch mit ei­ni­gen we­ni­gen Un­ter­richts­stun­den im EDV-Be­reich aus­hel­fen wird. Dar­über freu­en wir uns und dan­ken dem Kol­le­gen für seine Be­reit­schaft, den „ak­ti­ven Dienst“ um ei­ni­ge Mo­na­te zu ver­län­gern.

Am Don­ners­tag, d. 18.​Februar 2016 be­grüß­ten wir in der Jus­tin-Wag­ner-Schu­le 40 süd­ko­rea­ni­sche Lehr­kräf­te.

Die Grup­pe hielt sich ei­ni­ge Tag in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land auf und hatte den Wunsch ge­äu­ßert, die Jus­tin-Wag­ner-Schu­le ken­nen zu ler­nen. Im Rah­men einer Fra­ge­stun­de mit der Schul­lei­te­rin, Frau Tre­de-El­lendt, sowie dem stell­ver­tre­ten­den Schul­lei­ter, Herrn Bo­b­it­ka, konn­ten die Un­ter­schie­de zwi­schen dem süd­ko­rea­ni­schen und dem deut­schen bzw. dem hes­si­schen Schul­sys­tem her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den.

Info für Lehramtsstudenten:

Wir sind regelmäßig auf der Suche nach zuverlässigen Vertretungslehrern (als gut entlohnte VSS-Kräfte).

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Justin-Wagner-Schule Roßdorf
Odenwaldring 3-5
64380 Roßdorf

Telefon: 06154/60250

E-Mail: jws_rossdorf@schulen.ladadi.de

 

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justin-Wagner-Schule Roßdorf